Prothesen

gebiss

Fehlt nicht nur ein Zahn, sondern mehrere, ist eine Anfertigung eine Total- oder Teilprothese aus finanzieller Sicht sinnvoll.
balken_fachgebiet Natürlich ist der Halt der Prothesen nicht vergleichbar mit eigenen Zähnen, dennoch ist der menschliche Organismus in der Lage nach einer Phase der Adaption, wieder eine gute Kauleistung aufzubauen.

Mit Teilprothesen ist dieser Vorgang einfacher, weil die Restbezahnung die Prothesen mit Klammern trägt, sodass ein zahnähnliches Kaugefühl entsteht.

Prothesen müssen regelmässig kontrolliert und angepasst werden. Bei Totalprothesen verändert sich im Laufe der Zeit der Kieferknochen durch Abbau. Der entstandene Hohlraum muss an der Prothese aufgefüllt werden (Unterfütterung), weil sonst die anderen Knochenareale überbelastetet und damit schneller abgebaut werden. Auch kommt es oft zum Schaukeln der Prothese und es können lästige Druckstellen dabei entstehen.

Bei Teilprothesen ist eine sorgfältige Hygiene der Eigenbezahnung unerlässlich, weil durch die Halteklammern mehr Fläche für den Zahnbelag entsteht. Eine regelmässige Kontrolle und Reinigung der eigenen Zähne garantiert das Funktionieren der Teilprothese auf lange Sicht.